KONZEPT

Welcher Junge träumt nicht davon, Profi-Fußballer zu werden, im Stadion vor Tausenden von Zuschauern zu spielen und vielleicht einmal die Deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal oder die Champions League zu gewinnen. Für die meisten Kinder und Jugendlichen bleibt dies ein Traum, doch einige Wenige können es schaffen...

Der 1. FC Frankfurt (Oder) möchte die Entwicklung junger Spieler begleiten und ihnen die Chance bieten, ihrem Traum ein Stück näher zu kommen. Das Ausbildungszentrum der Rot-Schwarzen bietet den Talenten dafür gute Voraussetzungen: ein leistungsorientiertes Umfeld mit Trainingsanlagen und Einrichtungen sowie ein gut abgestimmtes schulisches Umfeld an der „Eliteschule des Sports“. Der 1. FC Frankfurt (Oder) versteht es als seine Aufgabe, talentierte junge Spieler leistungsgerecht sowohl im sportlichen als auch im persönlichen, schulischen und beruflichen Bereich für die Zukunft auszubilden. Darüber hinaus möchte der Verein mit seinen Spielern und Trainern den „Ehrenkodex" im Frankfurter Ausbildungszentrum leben und Werte wie Fairplay, Toleranz und Respekt vermitteln. Die Anforderungen im modernen Fußball steigen ständig und mit ihnen auch die Anforderungen an die Talente. Daher hat der 1. FC Frankfurt (Oder) ein ganzheitlich- integratives Nachwuchsförderungskonzept entwickelt, das nicht nur die fußballerische Entwicklung fördert, sondern auch psychologische, sportwissenschaftliche und soziale Entwicklungsprozesse der Kinder und Jugendlichen mit einschließt. Darunter fallen neben den motorischen Ausbildungsschwerpunkten und der Trainingsgestaltung in den verschiedenen Altersstufen unter anderem auch die sportmedizinische Betreuung, die Dokumentation der Lernfortschritte und die individuelle Förderung auf und neben dem Platz. In dem ganzheitlich-integrativen Nachwuchsförderungskonzept werden somit zum einen wichtige Bausteine der Talentförderung beschrieben und vorgegeben, zum anderen wird es aber auch stets durch neue Erkenntnisse, Erfahrungen und Anregungen der Trainer, Spieler und der Sportwissenschaft weiterentwickelt.

Kooperation mit dem FC Energie Cottbus
Zwischen dem FC Energie Cottbus und dem 1. FC Frankfurt (Oder) besteht seit Jahren eine enge Kooperation. Ziel ist es, jungen talentierten Spielern in Frankfurt (Oder) den Weg ins Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) nach Cottbus zu ebenen. Insbesondere erhalten auch Spieler eine Chance, von denen man sich in naher Zukunft größere Leistungssprünge erhofft. Verletzungen, verzögerte körperliche Entwicklungen oder späteres Interesse an einer fußballerischen Entwicklung, es gibt unterschiedliche Gründe, warum der Sprung an ein NLZ nicht sofort gelingt. In Frankfurt (Oder) nutzten bereits viele ihre Chance durch eine Ausbildung an der Eliteschule des Sports. Die Vergangenheit hat es gezeigt; regelmäßig gelingt Spielern der Sprung nach Cottbus und sie erhalten damit auch die Möglichkeit, sich in den höchsten DFB-Ligen mit den Besten des Landes zu messen.


ELITESCHULE DES SPORTS

Schule besonderer Prägung:
Nach § 8 des Brandenburgischen Schulgesetzes ist die Sportschule Frankfurt(Oder) eine Schule mit besonderer Prägung, die sich der Förderung der Nachwuchsleistungssportler von Klasse 7 bis Klasse 13 widmet.
An der Schule werden Schüler in den Sportarten Fußball, Boxen, Gewichtheben, Handball (wbl.), Judo, Radsport, Ringen und Sportschießen besonders gefördert.
Die Sportschule ist eine Gesamtschule mit Ganztagsorganisation und gymnasialer Oberstufe. Damit sind in der 10. Klasse alle schulischen Abschlüsse möglich. Mit der Abiturberechtigung nach Klasse 10 kann in der 13. Klasse die allgemeine Hochschulreife erworben werden.
Priorität bei der Aufnahme in die 7. Klasse hat die sportliche Leistungsfähigkeit der Schüler. Für besonders sportlich talentierte Schüler besteht jederzeit die Möglichkeit des Quereinstiegs.
Neben dem obligatorischen Sportunterricht erfolgt die sportliche Profilierung von Klasse 7-10 im Wahlpflichtunterricht und in zusätzlichen AG - Stunden in der jeweiligen Sportart. In der Abiturstufe erfolgt die schulische Profilierung im Sport über den Leistungskurs Sport.

Bildungsgänge und Abschlüsse
Wie jede andere Gesamtschule vermittelt auch die Sportschule Frankfurt (Oder) grundlegende, erweiterte oder vertiefte allgemeine Bildung und umfasst in integrierter Form alle vergleichbaren Bildungsgänge und Abschlüsse der anderen Schulformen des Schulsystems der Bundesrepublik Deutschland. Dies sind:
• Bildungsgang zum Erwerb der Berufsbildungsreife - BBR (nach erfolgreichem Abschluss der 9. Klasse) und der erweiterten Berufsbildungsreife - EBR
(nach erfolgreichem Abschluss der 10. Klasse)
• Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife – FOR
• Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
• Bildungsgang zum Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife (FHS) nach der 12. Klasse.
• Bildungsgang zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (AHR) in der 13. Jahrgangsstufe


TRAININGSBEDINGUNGEN

Die Trainingsbedingungen entsprechen in Quantität und Qualität den Anforderungen des Leistungssports.
Während der Vormittagseinheiten erfolgt das Training auf dem Gelände des Olympiastützpunktes. Schule, Internat, Mensa und Sportstätten befinden sich in unmittelbarer Nähe und sparen somit viel Zeit bei der Organisation des Tagesablaufes. Das Mannschaftstraining am Nachmittag findet häufig auf dem Stadiongelände statt.
Mit der Errichtung eines beleuchteten Kunstrasenplatzes, der Aufarbeitung des Stadiongeländes und insbesondere der Eröffnung des neuen Sozialgebäudes in diesem Jahr, haben sich auch dort die Trainings- und Wettkampfbedingungen der einzelnen Mannschaften in den letzten Jahren stark verbessert.
Erfahrene Lehrertrainer und lizenzierte DFB-Trainer sorgen für eine qualifizierte Ausbildung.


INTERNAT & VERPFLEGUNG

Im Internat finden bis zu 45 Nachwuchsfußballer Platz. Die Unterbringung erfolgt in 2 und 3 Raumwohnungen mit Küche und Bad. Internat, Mensa, Schule und die Trainingsstätten am Olympiastützpunkt befinden sich in unmittelbarer Nähe und sind fußläufig erreichbar. Das spart Zeit und ermöglicht optimales Haushalten mit den vorhandenen Zeitressourcen.
In der Mensa erfolgt für alle Internatsbewohner die Vollverpflegung. Das Paket aus Unterkunft und Verpflegung kostet derzeit monatlich ab 200 EUR.


PROBETRAINING

Wir sind immer auf der Suche nach entwicklungsfähigen Talenten für den Leistungsbereich.
Daher führen wir im Herbst und im Frühjahr jeweils ein Probetraining durch. Die Termine hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Wir bitten um Verständnis, da wir aus Kapazitätsgründen unter Umständen nicht allen Wünschen nachkommen können und auch Absagen ohne Begründung vornehmen.

Anmeldung zum Probetraining beim 1.FC Frankfurt (Oder) E.V. [194 KB]



SPONSOREN DES 1.FC FRANKFURT

weitere Sponsoren