17 Aug 2018

Spatenstich Trainingsplatz

Projekt Trainingsplatz Einladung

1. Spatenstich - neuer Termin: Samstag, 06.10.2018 um 14.15 Uhr



wie bereits angekündigt, wollen wir den Startschuss zum Bauvorhaben „Errichtung eines Rasentrainingsplatzes mit Beleuchtung“ mit einem symbolischen Spatenstich geben.

Der ursprünglich geplante 22.08.18 muss auf den 06.10.208 verschoben werden.

Der Grund: die Modalitäten für das Ausschreibungsverfahren haben sich geändert und die Ausschreibung und Vergabe ist noch nicht abgeschlossen.

Wir haben uns deshalb entschieden, dass wir den schönen Moment des Spatenstichs im Rahmen eines Heimspieltages zusammen erleben können. Lasst uns gemeinsam mit Vereinsmitgliedern, Freunden, Sponsoren und Unterstützern diesen wichtigen Schritt für unseren Verein feiern. Davor können wir unsere zweite Mannschaft gegen Steinhöfel und danach unsere erste Mannschaft gegen Oranienburg anfeuern.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.



Der Vorstand.


17 Aug 2018

Saisonstart im Landespokal für unsere Erste

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreitet Oberliga-Absteiger 1. FC Frankfurt am Sonnabend ab 15 im Fußball-Landespokal bei Schwarz-Rot Neustadt

„Wir wollen uns nach der zweieinhalbstündigen Autobahn-Anreise belohnen, wollen als Favorit beim Landesligisten weiterkommen“, nennt Jan Mutschler das Ziel zum Auftakt um den Fußball-Landespokal, der die Frankfurter zu Schwarz-Rot Neustadt führt. Das Spiel wird im fünf Kilometer entfernten Seestadion in Wusterhausen austragen. Der FCF-Jungtrainer (35) ahnt, dass es wieder schwierig werden kann, sich beim ehrgeizigen und kampfkräftigen Gastgeber um Coach Stefan Taube (30) durchzusetzen.

Die Dosse-Städter haben in Testspielen gegen Brandenburgligisten ordentliche Resultate erzielt, unterlagen in Werder 2:4, gewannen gegen BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow mit 5:3. Und vor fast genau einem Jahr waren die Frankfurter als Oberligist beim damaligen Brandenburgligisten Ludwigsfelder FC mit einem 2:3 schon in der 2. Runde aus dem Cup geflogen.

„Wir müssen in Neustadt willensmäßig gegenhalten“, fordert Mutschler. Einsatz und Willen habe er in den vier Wochen der „ordentlichen Vorbereitung mit unterschiedlichen Testspiel-Ergebnissen“ erlebt. „Wir haben viermal die Woche trainiert, das merkte man und das behalten wir bei.“ Deshalb erwartet er eine gute Fitness auch für den Brandenburgliga-Start am 25. August beim FSV Bernau. „Das Team wächst harmonisch zusammen“, hat er festgestellt.

Etwa sechs Wochen wird Leon Herzberg nach OP seines doppelten Mittelhandbruchs pausieren müssen. Seinen Platz auf der Sechser-Position können neben Paul Karaszewski vorerst Mathias Reischert oder Tobias Fiebig einnehmen. Für Schlussmann Damian Schobert (19/Sehnenanriss) soll Marvin Benno Lähne den Pokalauftakt bestreiten. Wegen weiterer Verletzungen (u. a. Niclas Weddemar, Lukas Guttke, Dustin Paul Gutzmann, Paul Peschke, Justin Winkel) stellt sich die Mannschaft fast von allein auf.

Bericht/Foto: MOZ


29 Jul 2018

Trainingsauftakt der C-Junioren

Während andere ihre Ferien bei tropischen Temperaturen lieber am Wasser verbringen, schwitzen die #U14 und #U15-Junioren des 1.FC Frankfurt E.V. e.V. bereits seit vergangenem Mittwoch bei der Saisonvorbereitung für die anstehende Brandenburgliga- bzw. Regionalligasaison.
Die Jungs haben die ersten anstrengenden Einheiten bereits hinter sich, ehe es dann am morgigen Montag wieder täglich mit 2 Einheiten/Tag weitergeht.
Bereits am Dienstag steht der erste Test gegen den Brandenburgligisten vom FSV Union Fürstenwalde e.V. an.
Am kommenden Sonntag (05.08.) reisen die FCF-Kicker dann ins einwöchige Trainingslager zur Akademia Piłkarska KGHM Zagłębie und werden dort neben 3 täglichen Trainingseinheiten weitere Testspiele absolvieren.
Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager wird im heimischen Frankfurt bis zum Saisonbeginn weiterhin 2-mal am Tag trainiert, um dann hoffentlich gut gerüstet an die anspruchsvollen Aufgaben gehen zu können.

Allen Jungs eine verletzungsfreie Vorbereitung.

#NurDerFCF
#Saisonvorbereitung
#FussballStattBaden
#NachwuchsIstZukunft


12 Jul 2018

Jan Mutschler neuer Trainer der 1. Mannschaft

FCF strukturiert den sportlichen Bereich neu - junges Team mit erfahrener Führung

Auch nach dem Abstieg aus der Oberliga wird der eingeschlagene Weg, um die erfahrenen Spieler eine junge, erfolgshungrige Mannschaft mit Spielern aus der Region aufzubauen, fortgesetzt.

Der Fokus wird dabei weiter auf dem eigenen Nachwuchs liegen.
Um diese Themen strategisch weiter zu entwickeln, wird Axel Geisler ab sofort die neue Position des sportlichen Leiters für den gesamten
Männerbereich bekleiden.
Axel Geisler kennt den Verein, in dem er bereits vor Jahren sehr erfolgreich in verschiedenen Positionen gearbeitet hat, bestens.

Der ehemalige U-20 Nationalspieler Jan Mutschler wird den Trainerposten der 1. Mannschaft übernehmen.
Der gebürtige Frankfurter Jan Mutschler ist ein junger Trainer.
Er hat uns ein modernes Konzept vorgelegt, von dem wir überzeugt sind, dass es
die Mannschaft voranbringt.
Die Stelle des Co- Trainers wird in Kürze besetzt.

Um die organisatorischen Belange wird sich weiter in bewährter Qualität Teammanager Matti Roeck kümmern.

Wir freuen uns weiter, dass Torhüter Rafal Lopusiewicz von Victoria Seelow zu uns wechselt. Er wird gleichzeitig auch die Position des Torwart- Trainers übernehmen.

Nils Dochow aus unserer 2. Männermannschaft wird sich gemeinsam mit Physiotherapeut Martin Müller um Verletzte oder Spieler mit Trainingsrückstand kümmern.



Vorstand


03 Jun 2018

Gegen Seelow in Halbzeit zwei auf Touren gekommen

Die erste Mannschaft der FCF Frauen gewann am Donnerstag ihr Punktspiel gegen den Tabellenletzten Victoria Seelow zwar mit 4:0, kam aber erst in Halbzeit zwei zu vielen Torchancen. Knapp 40 Zuschauer hatten sich eingefunden um sich vom können der Damen zu überzeugen. Allerdings war vor allem in der ersten Halbzeit viel Lehrlauf und der Gastgeber konnte seine spielerische Überlegenheit nicht ganz in Tore ummünzen. Die Seelowerinnen spielten munter mit, konnten sich aber nur eine richtig gute Tormöglichkeit erarbeiten. Diese machte allerdings Jasmin Treutel im Frankfurter Tor zunichte. Das einzige Tor in Halbzeit eins markierte Nadine Lippert. Ihren Schuss von halb rechts bekam Seelows Torhüterin Cindy Härting zwar noch an die Finger aber er schlug trotzdem im Gästetor ein. In der zweiten Halbzeit verstärkten die Frankfurterinnen ihre Angriffsbemühungen und ließen endlich auch mal den Ball konsequent laufen. Lohn waren Tore. Celine Drews (38.), Madeleine Stoppert (58.) und Nancy Hoffmann (59.) machten dann doch noch alles perfekt für den eigentlich erwarteten Sieg. Ein bisschen mehr Konsequenz bei dem einen oder anderen Abschluss hätte durchaus auch ein paar mehr Tore ermöglicht. Bei etlichen Aktionen vor dem Seelower Tor war aber auch die sehr gut haltende Cindy Härting maßgeblich daran beteiligt das ihr Team „nur“ 4 Tore schlucken musste. (f.s.)


SPONSOREN DES 1.FC FRANKFURT

weitere Sponsoren